SPIRITUELLE ERFAHRUNGEN DURCH DIE BOTSCHAFTEN DER KRAFTTIERE – KRAFTTIER GRASHÜPFER

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung zur Bedeutung eines Krafttieres!

Sind Sie über das Krafttier-Orakel auf diese Seite geführt worden, so ist diese Beschreibung für Sie als spirituelle Botschaft zu verstehen!

Sollten Sie nicht über das Orakel auf diese Seite gekommen sein, stellt dieses Beispiel keine Botschaft für Sie dar, sondern beschreibt nur die Bedeutung des Krafttieres ganz allgemein. Eine Krafttierliste von A – Z finden Sie hier! Das Befragungs-Orakel finden Sie hier!Krafttierbotschaft nachfolgend:


Der Grashüpfer – Mit Leichtigkeit das Leben meistern

Eine besondere Zeit bricht an. Der Grashüpfer zeigt sich nicht jedem und allein dass er an Ihrer Seite ist, deutet schon darauf hin, dass Sie seelisch-geistig sehr viel weiter sind, als viele andere Menschen. Sie befinden sich auf einer höheren Bewusstseinsstufe. Sie können nun das Leben mit einer gewissen Leichtigkeit meistern. Es kann ganz leicht sein, glücklich zu sein, Sie brauchen nur die richtigen Gedanken auszuwählen, die Sie denken möchten. Aber das ist nichts Neues für Sie. Der Grashüpfer inspiriert Sie dazu, die Leichtigkeit zu entdecken und diese zu leben. Das Motto „Warum einfach, wenn es auch umständlich geht?“ sollte von Ihnen für immer verabschiedet werden. So wie der Grashüpfer mit Leichtigkeit von Grashalm zu Grashalm springt, so sind Sie in der Lage, spielend von einer Idee zur anderen zu springen und so auf neue heilvolle Gedanken und Ideen zu kommen. Sie können morgen vielleicht etwas anderes tun, als Sie sich heute vorgenommen hatten, was soll’s? Sie haben die Freiheit, alles jeden Tag neu zu entscheiden.

Folgende spirituelle Hinweise sind als Botschaften zu verstehen, denen Sie jetzt gerade Beachtung schenken sollten und die von Ihnen auf Ihre individuelle Lebenssituation übertragen und interpretiert werden möchten. Entspannen Sie Ihren Körper und Ihren Geist und spüren Sie in sich nach, welche Gedanken, Ideen und Erkenntnisse sich dazu in Ihrem Bewusstsein einfinden werden:

  • Harmonie durch loslassen
  • Quantensprünge sind möglich
  • Fortschritt steht an
  • Für das Umsetzten einer Idee ist jetzt der richtige Zeitpunkt
  • Die Schönheit des Lebens wird sichtbar, für Sie und durch Sie, auch für andere
  • Mit Leichtigkeit denken und die Zweifel besiegen
  • Mit Gedanken spielen führt zum Erfolg
  • Kreative Gedankensprünge inspirieren
  • Alles kann in einem hellen Licht erstrahlen, auch, wenn es anfangs nicht so scheinen mag
  • Neue Ideen können entstehen oder alte Projekte entwickeln sich weiter
  • Bewegung bringt Gesundheit auf allen Ebenen
  • Heilung geschieht in Ihnen und durch Sie
  • Herz, Verstand, Körper, Geist und Seele finden Einklang

Auf meinem BLOG finden Sie insgesamt 85 Krafttiere – Mein Buch “Das Orakel der Krafttiere” erweitert diese Sammlung auf insgesamt 170 Krafttiere und ihre Bedeutungen. Für das Buch wurden die Texte, die Sie hier auf dem BLOG finden können, noch einmal überarbeitet und ergänzt. Ich freue mich, wenn Sie sich das Buch hier einmal näher anschauen möchten!

SPIRITUELLE ERFAHRUNGEN DURCH DIE BOTSCHAFTEN DER KRAFTTIERE – KRAFTTIER GRASHÜPFER
Erschienen im BLOG “Lebe das Leben” von Ralf Hillmann


RALF HILLMANN - SPIRITUELL AUF DEINE WEISE
ENTDECKEN SIE IHR SEELISCH-GEISTIGES POTENZIAL
Für mehr Informationen und Referenzen – BITTE HIER KLICKEN!

Leave a comment

10 Comments

  1. Maria

     /  28. September 2015

    Hallo Ralf,

    Seit einigen Tagen (einer Woche) wohnt ein Grashüpfer bei mir in der Wohnung, mit dem ich mich gut verstehe und den ich auch füttere (Salatblätter auf einem Tellerchen). In der Nacht ist er meistens bei mir im Schlafzimmer und macht Musik. Es ist kein “Durchzugsgrashüpfer”, der zufällig im Sommer von Wohnung zu Wohnung hüpft. Da er zu mir persönlichen Kontakt aufgenommen hat, hab ich mal über die Bedeutung gegooglt und die Botschaft stimmt: Leichtigkeit und Neubeginn! Das Leben einfach zulassen ohne sich zu sorgen, denn man weiß ja nie wann der Grashüpfer weiterzieht. Ich glaube Tierbotschaften kommen dann, wenn du sie zunächst einmal überhaupt erkennen kannst und sie kommen dann, wenn deine Situation etwas festgefahren bist, wenn du es schon weißt, aber eben in einer Energie, die du ändern solltest, weil sie dir nicht gut tut, verfangen bist. Dann kommen die Tiere zu dir und machen dich aufmerksam. Obwohl fröhlich vom Gemüt, erkenne ich selber, dass ich in letzter Zeit (einige Monate) angespannt bin und mich verschiedene menschliche Sorgen plagen, die eigentlich grundlos wären, aber sie bleiben hängen. Insgesamt waren die letzten Jahre bei mir ein Kampf (so habe ich’s empfunden) und obwohl ich aus dem Kampf ausgestiegen bin, quälen mich Existenzängste, welche ungewollte Anspannung erzeugen, die jetzt eigentlich fehl am Platz ist. Durch die Botschaft des Grashüpfers weiß ich jetzt, dass ich energetisch am richtigen Weg bin, dass ich nicht etwa schlecht bin, sondern schon Gutes verfolge und Leichtigkeit ist der Schüssel, damit’s auf einer neuen Ebene schwungvoll weitergeht. Ich glaube Tierbotschaften kommen zu Zeiten des persönlichen Umbruchs, der Transformation, wenn du schon für dich entschieden hast, dass du etwas ändern möchtest, aber nicht richtig weißt in welche Richtung. Ich verstehe jetzt, dass ich meine Verkrampfung loslassen sollte, in die ich verfalle, weil ich mich teilweise vom Schicksal verlassen fühle, weil ich das Gefühl habe, ich bekomme von oben keine richtige Chance in keinerlei Hinsicht. Dann nehme ich mal die Botschaft wahr und löse meine Verkrampfung, meinen (derzeit innerlichen) Überlebenskampf, weil mich der Grashüpfer auch daran erinnert, dass das Leben schnell vergänglich ist und man an nichts festhalten sollte, keine unnötige Angst haben sollte, weil so das Leben ist: ein Kommen und Gehen.

    Also, schönen Dank und viele Grüße!

    • Liebe Maria, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht :-) Ja, das Leben ist nicht immer leicht. Ich glaube ja, das es einige große Stationen in unserem Leben gibt, die sozusagen vorherbestimmt sind. Aber wie sich unser Leben im Einzelnen gestaltet, das entscheiden wir zum überwiegenden Teil selbst. Ich sehe es als die göttliche Aufgabe an. Gegenwart und Zukunft nach bestem Wissen und Gewissen nach eigenen Vorstellungen und auf eigene Verantwortung zu gestalten, dass ist es, warum wir hier sind. Wenn wir das tun, dann handeln wir im Sinne von Gott. Also es geht darum, einen Weg zu gehen. Dein Schicksal kann dich nicht verlassen. Du gestaltest dein Schicksal. Zumindest zum größten Teil. Existenzängste sind Gedanken. Es sind deine Gedanken. Ein anderer Mensch, der ganz genau das gleiche Leben hätte, wie du, könnte vielleicht keine Existenzängste haben. Ob du Existenzängste hast oder nicht, das Leben geht unabhängig davon weiter. Ohne Angst, ist es nur viel wahrscheinlicher, dass du dein Leben im positiven verändern und ausgestalten kannst. Schön, dass dich der Grashüpfer dazu inspirieren kann. Aber mehr als inspiriere kann er dich leider nicht. Es liegt an dir, ob du dich inspirieren lässt oder nicht. Es geht darum, Entscheidungen zu treffen und zu handeln. Nicht darum, abzuwarten, um einmal zu schauen, was das Schicksal mit einem vorhat. Es hat nichts mit uns vor. Es lässt uns alle Freiheit die wir für unser Leben brauchen.

      Herzliche Grüße und alles Gute – Ralf

  2. Noci

     /  16. September 2015

    wow, ich habe nie von Krafttieren gewusst oder gelesen aber seit letztem Jahr etwa sehe ich ständig (ein) Grashüpfer… auf meinem Auto, an der Haustür in der Wohnung (ebenfalls zweiter Stock) und auch auf der Arbeit an unterschiedlichen Arbeitseinsätzen… sogar letztens am Parkhausschalter und bereits kurz nach meinem Geburtstag im März habe ich kleine Babygrashüpfer gesehen… ich habe dann als es unnatürlich häufig aufgetreten ist gegoogelt und bin auf Ihren Artikel gestoßen… ich musste staunen, denn Ihre Erläuterung passt sehr gut (habe gerade meine Wohnung gekündigt ohne eine neue zu haben und suchen aber mit dem Gefühl es ist richtig und wird sich regeln/finden) ich bin sehr dankbar für meinen Begleiter und immer glücklich wenn ich ihn sehe (habe ihn Flippie in Gedanken an Maja getauft) das ging soweit, dass ich letztens im Regen auf der Autobahn fuhr und auf der Windschutzscheibe saß plötzlich Flippie, sodass ich abgefahren bin und ihn ins Auto geholt habe… konnte ja meine Wischer nicht anstellen… habe ihn dann vor meiner Haustür in der Wiese abgesetzt… allerdings habe ich in letzter Zeit bevor ich in den Urlaub bin auch häufiger verstorbene gesehen… wendet das die Bedeutung? Was sollte mir das sagen?
    Heute hatte ich einen Disput mit einem Familienmitglied welches kurz später von einer Grille gebissen wurde… auch sehr interessant zumal das meine Laune erheblich verbessert hat ;-)
    hoffe nach dem Winter bleibt Flippie mein Begleiter… nach zwei Jahren hab ich mich fast dran gewöhnt und würde ihn sehr missen… aber der Lauf der Dinge wird sich selber den Weg ebnen und ich werde glücklich sein… mit oder ohne Flippie :-)
    Danke für Ihre Hilfe bzgl. der Erläuterung…
    (war schon soweit in der Theorie nachdem ich eine Epidemie ausgeschlossen hatte, ob es Minikameras als Spionagewerkzeug in Grashüpferform gibt, weil die Häufigkeit kein Zufall mehr sein konnte :-D )

    • Hallo Noci, ich danke sehr für den ausführlichen Bericht :-) Ich hatte letztes Jahr auch mal einen Grashüpfer auf dem Auto. Ich bin dann nur noch sehr langsam gefahren, damit er nicht von der Scheibe abfiel und womöglich noch auf der Straße landete. Habe ihn dann auch in eine Wiese gesetzt. Was diese Begegnungen bedeuten, kann man immer nur selbst herausdeuten. Es geht um Selbstreflexion. Die Antworten sind ja schon da. Sie sind immer in uns. Durch das Reflektieren über die Begegnung, gelangen die Antworten in das Bewusstsein. Also wenn du wissen möchtest, was für Antworten auf die Frage “Was bedeutet es, wenn ich gestorbenen Grashüpfern begegne” in dir sind, dann denk einfach einmal nach, was es bedeuten könnte. Welchen Sinn du für dich darin entdecken kannst. Deine Gedanken werden durch die Begegnung angestoßen, lass sie sich dann einfach weiter frei entwickeln.

      Herzliche Grüße – Ralf

  3. Monika

     /  26. August 2014

    Ich bin überrascht, das Krafttier Grashüpfer an meiner Seite zu haben und doch begeistert wie treffend es zu meiner derzeitigen Situation passt. 7 Jahre Talfahrt, jetzt von mir selbst gefühlt geht es in Richtung Leichtigkeit. Ich habe es auch jetzt verdient. Liebe Grüsse Monika

    • Liebe Monika,
      vielen Dank für deinen Zeilen. Ja, ich bin selbst auch immer noch sehr oft überrascht, wie viel ich aus den Krafttiertexten für mich selbst ableiten kann und zu Erkenntnissen gelange. Ich drücke die Daumen für mehr Leichtigkeit :-)

      Herzliche Grüße – Ralf

  4. Nati

     /  22. Oktober 2013

    Danke für die schnelle Antwort. Das Gefühl das die beiden es sind habe ich auf alle Fälle.
    Schon als kleines Kind habe ich immer das Verhalten von Katzen allgemein imitiert weil ich sie so unglaublich toll fand. Auch heute bewege ich mich noch unglaublich leise, meine Nachbarn sind immer wieder verwundert weil man meine Gegenwart kaum wahrnimmt und ich die Leute oft erschrecke weil sie garnicht mitbekommen das ich da bin.
    Und Grashüpfer waren schon immer in meiner Nähe, noch heute hängen sie plötzlich oft im Sommer an meiner Kleidung oder ich finde sie in meiner Wohnung obwohl ich im zweiten Stock mitten in der Stadt wohne.
    Vielen Dank nochmal Nati

    • Ja, genau, geh davon aus, dass es deine Krafttiere sind. Du fühlst es so und dann ist es auch so. Mag ja sein, dass sie dich irgendwann wieder verlassen. Bei mir bleiben die Krafttiere immer nur einige Jahre. Dann verabschieden sie sich und ein neues kommt jeweils auf den Plan. Das ist auch bei jedem anders. Sei also gespannt :-)

      Herzliche Grüße – Ralf

  5. Nati

     /  21. Oktober 2013

    Hallo, ihre Beschreibungen haben mir gut weitergeholfen.
    Nur habe ich ein kleines Problem: bei meinen Reisen fand mich der Grashüpfer, er hüpfte auf meinen Arm und sah mich an. dann hatte ich das Gefühl ich sollte ihm folgen. Er sprang voraus in den Wald. Nach einiger Zeit ließ er Mich allein, ich drehte mich einige Male und dann saß ein Luchs vor mir. Nun begleiten mich beide, wobei der Luchs sich immer im Hintergrund aufhält und der Grashüpfer direkt bei mir ist. Ich habe das Gefühl das beide meine Krafttiere sind. Kann das so Gehen?
    Ich wäre ehr dankbar für eine kleine Antwort
    Freundlicher Gruß Nati

    • Hallo Nati, ich mache nun schon seit vielen Jahren Krafttierreisen. Meiner Erfahrung nach ist es so, dass es sich immer dann um persönliche Krafttiere handelt, wenn man selbst das Gefühl hat, dass es so ist. Es gibt keine Regeln oder konkreten Anhaltspunkte, an denen man das ansonsten festmachen könnte. Man kann die Krafttiere in einer Reise fragen, ob sie die persönlichen Krafttiere sind. Bei mir ist es dann so, dass das Tier dann mit einen überschwänglichen Freude reagiert, es mit mir tanzt und wir uns gegenseitig innig berühren. Das mag aber bei jedem anders sein. Für mich klingt es so, als seien der Grashüpfer und der Luch deine Krafttiere, vor allem, weil du schreibst, dass sie dich nun beide begleiten. Klingt, als seien sie öfter bei dir. Manche Menschen haben nur ein Krafttier und das ihr ganzes Leben lang. Andere haben immer wieder ein anderes Krafttier und wieder andere haben mehrere Krafttiere gleichzeitig. Das ist ganz individuell verschieden. Vertrau einfach auf deine Wahrnehmung. Ich erlebe es sehr oft, wenn ich für andere auf Reisen gehe, dass ein kleines Krafttier (meist ein Insekt oder ähnliches) zusammen mit einem großen Krafttier (Säugetier oder Vogel) die Krafttiere von einer Person sind.

      Herzliche Grüße und eine schöne Zeit – Ralf

Hinterlasse eine Antwort