GELEBTE SPIRITUALITÄT HAT NICHTS MIT ESOTERIK ODER PSEUDOWAHRHEITEN ZU TUN

GELEBTE SPIRITUALITÄT HAT NICHTS MIT ESOTERISCHEM HALBWISSEN ODER ANDEREN PSEUDOWAHRHEITEN ZU TUN

Noch immer ist es so, dass viele Menschen den Begriff „Spiritualität“ mit Religion oder Esoterik verbinden. Spiritualität bzw. die Fähigkeit spirituell wahrzunehmen, bedeutet jedoch nichts weiter, als dass man sensibel dafür ist, Dinge intuitiv bzw. auf seelisch-geistiger Ebene wahrzunehmen und zu erfahren. Und darum geht es auch in erster Linie hier auf meinem BLOG.

Aus meiner Sicht bedeutet spirituell zu sein:

  • stets die eigenen seelisch-geistigen Fähigkeiten zu sensibilisieren;
  • sich in Liebe mit jedem und allem verbunden zu fühlen;
  • Entscheidungen mit gesundem Menschenverstand und Herzensweisheit zu treffen;
  • mit sich und der Welt immer mehr in Einklang zu kommen;
  • mehr Bewusstheit, Achtsamkeit und Selbstvertrauen zu entwickeln;
  • in der Gegenwart anzukommen und glücklich zu sein!

So wird es möglich, dass Liebe, Gesundheit, Erfolg, Entfaltung und Harmonie unser Leben begleiten und wir unseren  eigenen Weg klar erkennen können um unsere Bestimmung zu leben.

Heutzutage arbeiten viele Psychologen bereits mit spirituellen Praktiken. Es handelt sich dabei jedoch meist nicht um Methoden, die auf esoterischem Halbwissen oder anderen Pseudowahrheiten basieren, sondern viel mehr um Techniken, mit denen man in das Unterbewusstsein hervordringen kann und auf seelisch-geistiger Ebene – mit anderen Worten: auf spiritueller Ebene – behandelt und Heilungsprozesse anstößt.

Oft werden Praktiken angewandt, die ihre Wurzeln im Schamanismus finden. Schamanismus wird dabei zwar nicht als wissenschaftliche Lehre betrachtet, sondern viel mehr als reine Praktik bzw. Technik.

Ich selbst beschäftige mich nun schon seit vielen Jahren mit Spiritualität und habe mittlerweile großes Vertrauen in meine intuitiven bzw. spirituellen Wahrnehmungsmöglichkeiten. Ich habe mich für diverse spirituelle Lehren und Praktiken interessiert und bin für mich selbst zu dem Entschluss gekommen, dass an Vielem, was ich gelesen und ausprobiert habe, etwas Wahres dran ist! Vieles erscheint mir aber auch konstruiert und unglaubwürdig!

Auch ich wende für mich selbst eine Praktik an, die aus dem Schamanismus bekannt ist, um mich auf geistiger Ebene mit dem Außen zu verbinden. Sogenannte Krafttiereisen sind für mich ideal, um mir meiner spirituellen Wahrnehmung bewusst zu werden und daher finden diese hier auf meinem BLOG auch entsprechend ihren Platz. Ansonsten interessiere ich mich für Schamanismus oder andere spirituelle Lehren nicht näher.

Über die kosmischen Gesetzte einmal etwas gelesen zu haben, hilft durchaus, die Zusammenhänge zwischen dem Innen und Außen besser verstehen zu können und sich seiner seelisch-geistigen Wahrnehmung bewusster zu werden. Mir persönlich sind diese Gesetzte (Gesetzt der Anziehung, Gesetzt des Rhythmus, Gesetz der Schwingung etc.) jedoch viel zu eng ausdefiniert und ich habe auch nicht die Erfahrung gemacht, dass das “Universum” mich falsch versteht, wenn ich meine Wünsche und Ziele nicht genau nach Anleitung der – von Menschen interpretierten – Gesetzte formuliere.

Die Antworten auf die Fragen meines Lebens finde ich, indem ich mich öffne und mich mit allem verbunden fühle. Ohne dafür  eine Erklärung aus der Esoterik zu verwenden, würde ich den Zustand des Verbundenseins – nach meinem eigenen Verständnis und Empfinden – wie folgt erklären:

Dadurch, dass ich mir vorstellen kann, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gibt, als die Wissenschaft beweisen kann, wird es mir möglich, mich gegenüber etwas zu öffnen, das ich als „höhere Macht“,  „ göttliche Energie”, „allumfassende Kraft“ oder „univerelle Intelligenz“ bezeichnen würde. Über dieses Öffnen nach Außen, finden sich Antworten, Lösungen, Informationen, Impulse und Ideen über mein Unterbewusstsein in meinem Bewusstsein ein!

Mein Tipp: Öffnen Sie sich Ihrer spirituellen Wahrnehmungsfähigkeit. Haben Sie das ersteinmal getan und dadurch erste Erfahrungen spiritueller Natur machen können, werden Sie bald für sich herausfinden, wie Ihre persönliche spirituelle Reise weitergehen kann. Egal, ob diese über eine bestimmte Religion, spirituelle Lehre oder Ihre ureigenste Spiritualität verlaufen sollte, wichtig dabei ist meiner Meinung nach nur, dass Sie für sich selbst herausfinden und erkennen, an was Sie glauben können und an was nicht. Übernehmen Sie nicht blind irgendwelches Halbwissen, nur, weil es sich so schön anhört oder weil Sie davon ausgehen, dass alles, was in Büchern schwarz auf weiß zu lesen steht, auch wahr sein muss. Finden und kreieren Sie Ihren eigenen spirituellen Zugang nach Außen und entdecken Sie Ihre spirituelle Kraft!

Möchten Sie zu diesem Artikel etwas anmerken? Dann freue ich mich, wenn Sie unten Ihren Kommentar eingeben!

GELEBTE SPIRITUALITÄT HAT NICHTS MIT ESOTERISCHEM HALBWISSEN ODER ANDEREN PSEUDOWAHRHEITEN ZU TUN
Erschienen im BLOG “Lebe das Leben” von Ralf Hillmann


RALF HILLMANN - SPIRITUELL AUF DEINE WEISE
ENTDECKEN SIE IHR SEELISCH-GEISTIGES POTENZIAL
Für mehr Informationen und Referenzen – KLICKEN SIE BITTE HIER!

Leave a comment

34 Comments

  1. Danke Ralf,

    dieser Artikel spricht mir sehr aus dem Herzen. Er ist nach meinem Empfinden und meiner Erfahrung ganz einfach wahr.
    Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bestimmte ursächliche Zusammenhänge gibt, denen wir einfach nicht entkommen können.
    Ich fange bei meiner “Arbeit” immer ganz unten bei der Vergangenheit an. Wissen wohin mich mein Leid lenken will, danken und vergeben. Dazu meine Talente, Leidenschaften und momentanen Impulse, so kann ich mich Schritt für Schritt an meine Lebensvision herantasten. Ego herausfiltern, mutig Ängste überwinden, und täglich in die Tat kommen. Gedanken beherrschen und damit Konzentration oder auch Gefühle erzeugen …

    Das sind halt Konzepte die wirklich funktionieren. Ich bringe das auch auf meinen Seminaren und auf meiner HP so einfach wie möglich rüber.

    Es ist halt so, ein Spiri Ego ist auch nur ein Ego, und führt zu den selben Problemen wie all die anderen Egos auch.

    Wirklich ein riesiges Nachschlagewerk hier, Danke und Gruß aus Bayrisch Schwaben.

    Martin

    • Hallo Martin, ich danke dir für deine ausführlichen Zeilen. Ja, man muss ins Tun kommen. Viele spirituell Interessierte gehen leider davon aus, dass alles vorbestimmt ist und man nur abwarten muss, bis das, was vorgesehen ist, geschieht. In all meinen Büchern und all meinem Arbeiten geht es daher immer um Selbstreflexion, Eigenverantwortung, Selbstüberwindung – kurz darum, zum aktiven Schöpfer des eigenen Lebens zu werden. Schön, dass du das in deinem Wirken auch von dieser Seite aus angehst. Ich wünsche alles Gute!

      Herzliche Grüße – Ralf

  2. Lieber Herr Hillmann,

    ein sehr guter Artikel, Sie sprechen es ja schon in Bezug auf die Psychologie an: Sogenannte “esoterische” Ideen und Techniken halten immer mehr Einzug in die “etablierten” Wissenschaften. Besonders im Gebiet der Quantenphysik werden uralte esoterische Prinzipien wie Resonanz so langsam wissenschaftlich bestätigt.
    Prinzipien des klassischen Feng Shui werden nun langsam auch an den Universitäten entdeckt und als Architekturpsychologie oder Wissensarchitektur betitelt. Naja, immerhin werden diese Themen so auch einem breiteren Publikum bekannt gemacht.

    Viele Grüße aus Düsseldorf,
    Felix

    • Hallo Felix,

      ich danke dir für deine Zeilen. Ja, das Thema Ganzheitlichkeit setzt sich immer mehr durch. Ich denke, diese Dinge sind einfach nicht mehr wegzudenken und werden im Zuge der immer hektischer werdenden Zeit auch künftig noch mehr gebraucht. Es bleibt spannend.

      Herzliche Grüße – Ralf Hillmann

  3. Sandra

     /  2. April 2014

    Guten Abend!
    Auch wenn der Artikel schon ein wenig älter ist, so hat er doch immer noch seine Gültigkeit. Das ist mir direkt aus der Seele geschrieben und ich bin so froh, dass es immer mehr Menschen gibt, die anfangen, differenzierter zu schauen.
    Vielen Dank!
    Sandra Küper

    • Hallo Sandra,

      herzlichen Dank für deine Zeilen. Ja, der Artikel ist schon etwas älter, aber es dürfen immer gerne Kommentare dazu abgegeben werden :-) Der Artikel ist ja nach wie vor präsent im Web! Übrigens gab es die Webadresse zu deiner Homepage nicht, die du hinterlegt hattest, daher habe ich den Link entfernt. Vielleicht war ein Schreibfehler drin. Du kannst mir den Link gerne noch einmal schicken, dann füge ich ihn nachträglich noch einmal ein!

      Herzliche Grüße – Ralf

  4. WERNER

     /  30. Dezember 2013

    DAS WISSEN ÜBER ESOTERIK IST SO UMFANGREICH UND AUCH MYSTISCH!
    ABER GIBT ES DIESES WISSEN ÜBERHAUT!
    JA ES IST DA UND ES IST GEFÄHRLICH UND AUCH SEHR GESUND!
    DAS PROBLEM WAS DIE MENSCHEN MIT ESOTERIK HABEN IST FOLGENDS SIE MACHEN ES NUR HALBHERZIG!
    ODER MANCHE GEHEN VIEL ZU SCHNELL VOR!
    ABER DAS GRÖSSTE PROBLEM IST DIE ANGST UND DER ZWEIVEL BEI DEN MENSCHEN!
    DIE LEBER VERSPÜRT KEINEN SCHMERZ
    ABER WARUM DIE LEBER IST KOMPLETT
    IN DER ENERGIE DER ERDE: MATERIALISCHTISCH ABER ALLE ANDEREN VERSPÜREN SCHMERZ!
    SIE SIND IN DER ENERGIE DES KOSMOS!
    WARUM GIBT ES KEINEN HERZKREBS?
    FREQUENZ IST DIE LÖSUNG!

    ES GIBT EIN UNTERBEWUSSTSEIN UND BUSSTSEIN WAS IST BESSER KEINES WARUM?
    WIR BRAUCHEN BEIDES ABER ES IST WICHTIG DAS KEINES VON BEIDEN DIE OBERHAND GEWINNT!
    SONST KOMMEN WIR AUS DEN GLEICHGWICHT!
    SO WIE OBEN SO AUCH UNTEN!

    • Hallo Werner,

      danke für den Kommentar und deine Erkenntnisse. So sammeln wir im Laufe unseres Lebens Erkenntnisse, die jeder für sich selbst machen muss. Meist sind sie nicht übertragbar. Was der eine erkennt, mag ein anderer nicht genauso sehen. So ist jeder gefragt, seine eigenen Erfahrungen zu machen und die eigene Wahrheit daraus zu kreieren :-)

      Herzliche Grüße und eine schöne Zeit – Ralf

  5. Maja

     /  28. Oktober 2013

    Hallo Ralf,

    bin gerade auf Deinen Blog gestossen.

    Mal ein paar Gedanken von mir zu dem Thema…

    - Die Esoterik ist für mich einfach nur ein Markt, der sich nunmal ergeben hat, weil eine Nachfrage da ist. Ich finde das weder gut noch schlecht – letztendlich hat jeder Mensch die Macht zu sagen “das kaufe/nutze ich und das lasse ich”. Die Dosis macht das Gift – auch hier.

    - Manche “Esoteriker” muten sehr oberflächlich an mit ihrem “Licht-und-Liebe-Geschwafel” – das liegt meiner Ansicht nach aber daran, dass wir alle fehlerhaft sind. Wer in seiner Entwicklung an Punkt X oder Y stehen geblieben ist und es nicht schafft, seine innere Wahrheit/Spiritualität/Intuition sprechen zu lassen bzw. anzuhören, der wird genau das, was er an diesem Punkt seiner Entwicklung denkt/fühlt/erkannt hat, als “die Wahrheit” bezeichnen. Ich glaube, dass es vielen Menschen so geht! Machen wir es doch einfach anders und seien wir uns bewusst, dass die spirituelle Entwicklung nie aufhört.

    - Stichwort “Bücher/gefährliches Halbwissen”: Ich habe schon viele Bücher gelesen, auch und gerade spirituelle Literatur, die vom Markt der Esoterik natürlich verkauft wird. Mir haben viele diese Bücher geholfen, weil sie tief in mir etwas ansprachen und die Botschaft bei mir ankam. Dies hat mir sehr auf meinem Weg geholfen und als ich weiterging und wieder neue Erkenntnisse machte, da merkte ich, dass meine vorherigen Erkenntnisse zwar richtig gewesen waren, dass sich daraus aber neue Erkenntnisse ableiteten, die mich zu einer noch anderen (größeren?) Wahrheit führten. Soll ich jetzt behaupten, diese Bücher seien “gefährliches Halbwissen”, nur weil sie nicht die letztendliche Wahrheit zu beinhalten scheinen?

    Ich glaube, es ist einfach an der Zeit, dass jeder Mensch sich seiner eigenen, inneren Spiritualität öffnet (welcher auch sonst?) und dabei aufhört zu verurteilen.

    Wir machen einfach Erfahrungen, die uns großartige Lektionen bieten können und da kann sogar der “größte Eso-Müll” weiterhelfen – insofern es so sein soll. Doch die heiligste Schrift kann nicht helfen, wenn der Mensch in der Abwehrhaltung steckt – und das tun Menschen die urteilen meistens.

    Also Menschen, die urteilen, sollten erkennen, dass es der eigenen Verantwortung obliegt, ob man Lektionen nutzt oder nutzlos urteilt :)

    Liebe Grüsse
    Maja

    • Hallo Maja,

      herzlichen Dank für deine Zeilen. Dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen und ich würde fast jeden Satz von dir unterschreiben :-) Wenn du mal Lust hast, einen Artikel zum Thema zu verfassen, freue ich mich, wenn ich den hier auf meinem BLOG veröffentlichen kann. Kannst du mir dann einfach zusenden. Die Bezeichnung “gefährliches Halbwissen” hatte ich bisher noch nie gehört. Aber ich kann mir vorstellen, dass es Menschen gibt, die das, was sie nicht selbst verstehen oder einfach nicht ihrer eigenen Wahrheit entspricht, als gefährlich bezeichnen können. Ich halte von manchen esoterischen Praktiken oder von – wie du schreibst – “Licht-und-Liebe-Geschwafel” auch nicht so viel. Ich würde aber auch nicht darüber urteilen wollen, denn letztlich scheint es viele Menschen zu geben, denen gerade dieses “Geschwafel” etwas gibt. Und für die ist es auch kein “Geschwafel” :-) Etwas als Eso-Müll zu titulieren ist übrigens auch schon wieder ein Urteil :-) Du siehst, so ganz einfach ist es im Grunde nicht, ganz ohne Bewertungen auszukommen :-) Also bleiben wir am Ball und lernen immer weiter seelisch-geistig zu wachsen!

      Herzlichen Dank und viele Grüße – Ralf

  6. Daniela Wirges

     /  16. September 2013

    Du sprichst mir aus dem Herzen :-)

  7. Heike S.

     /  18. Februar 2013

    Hallo lieber Ralf,

    wenn ich darf, sage ich einfach Du zu Dir, auch wenn wir uns noch nicht weiter kennen.
    Wenn wir Menschen uns bewusst sind, dass wir alle zusammen gehören, dann empfinde ich dieses trennende und steife Sie als sehr unangenehm. Gott sagt auch nicht Sie zu uns.
    Jedenfalls freue ich mich sehr, diese Seiten gefunden zu haben. Eigentlich suchte ich im Internet im Kontext von “Ironie und Sarkasmus” nach einer Erklärung, da ich mich oft einfach schlecht fühle, wenn mir Menschen mit diesen Eigenheiten begegnen, weil ich anders denke als sie. Und gefunden habe ich Deine Seite. Was will mir das sagen? Ja, ich sollte mich im Leben auf die schönen Dinge konzentrieren, anstatt die Verhaltensweisen anderer zu zerlegen, wenn auch ich mir durchaus bewusst bin, dass nichts ohne Grund geschieht.
    Da ich in einer massiven Umbruchphase meines Lebens bin und das bereits schon eine längere Zeit, bin ich gespannt, was ich hier finden darf, was meine Sichtweise des allumfassenden Seins erweitert und bereichert.
    Danke, dass es Dich gibt.
    Grüße von Herzen
    Heike S.

    • Liebe Heike,

      vielen Dank für deine wertschätzenden Zeilen. Ja, das mit dem DU ist mir sehr recht. Ich verwende das SIE in den Artikeln hier auf meinem BLOG nur, weil man mit SIE jeden ansprechen kann. Es gibt Menschen, die mögen nicht von Fremden mit DU angesprochen werden. Das möchte ich gerne respektieren, auch wenn mir selbst das DU näher ist und ich auch weiß, dass es in der spirituellen Szene eher unüblich ist, jemanden mit SIE anzusprechen.

      Ja, ich denke da hast du die richtige Einsicht gewonnen “die Verhaltensweisen der anderen zerlegen” damit würde ich auch keine Zeit verschwenden. Aufgrund seines Erfahrungs- und Erlebensschatzes ist jeder Mensch genau so, wie er nun einmal ist. Jeder hat seine eigenen Einsichten darüber gewonnen, was richtig ist und was falsch. Jeden nach den eigenen Vorstellungen bewerten zu wollen, ist sinnlos. Da lohnt es sich viel mehr, immer schön mit Achtsamkeit bei sich selbst zu bleiben und sich seelisch-geistig weiterzuentwickeln. “Massive Umbruchphase” das erinnert mich an die Zeit, als ich 2009 an dem Wendepunkt in meinem Leben ankam. Im Grunde befinde ich mich noch immer in der Phase der Veränderung, aber den größten, alles entscheidenden Teil habe ich bereits hinter mir. Ich drücke dir die Daumen, dass du in deiner Umbruchphase mindestens genauso gut vorankommen wirst, wie ich in meiner :-)

      Herzliche Grüße – Ralf

  8. Heike

     /  11. September 2012

    Hallo Ralf,

    ganz herzlichen Dank für deine Seite. Das ist echt, das ist authentisch und du glaubst gar nicht, wie unglaublich gut mir das gerade tut.

    In der ungefilterten und aufgesetzten “Wir sind ja alle so unglaublich in Licht und Liebe”-”Weichspül-Esowelt” im Konter zur menschenverachtenden “Wenn es dir nicht gut geht, bist du selbst Schuld und wohl noch nicht soweit”-”Eso-Arroganz” konnte ich keinen Platz mehr für mich finden.

    Es gibt sicher viele gute Seiten und noch mehr superschöne Seiten zur Kreativität, die dem Ausdruck meiner Spiritualität entsprechen, die ich mit ganzem Herzen lehre, doch hier ist der Bogen sanft gespannt und jeder kriegt Lust dabei zu sein.

    Gratulation!

    Grüße von Heike

    • Liebe Heike,

      ich danke dir für deine netten Zeilen. Es freut mich, dass ich dir mit meinem BLOG eine Freude machen kann. Ich war eben auch kurz auf euren Seiten. Ihr habt da ja auch ein recht breites und interessantes Angebot. Toll, was du alles machst. Ich biete zurzeit nur mein erstes Buch an, welches ja hier auf dem BlOG nicht zu überehen ist :-) Im Oktober wird mein zweites Buch dazukommen, welches sich gerade in der Produktion befindet. Es geht um Krafttierreisen und wie Interessierte diese zu Hause selbst durchführen können. Im Buch integriert ist eine Krafttierreise, die ich speziell für den Kunden durchführen werde. Für nächstes Jahr habe ich auch schon wieder zwei bis drei neue Ideen :-) Es ist einfach toll, so kreativ arbeiten zu können.

      Viele Grüße an dich und alles Gute – Ralf

      • Heike

         /  12. September 2012

        Hallo Ralf,
        “nur” ein Buch… lach. Liebenswertes Understatement. Diese Seiten haben mich gestern aus meinem Tief gerettet. Ich kenne das Buch (noch) nicht aber ich würde es sofort weiterempfehlen.
        Vielleicht hast du Lust dein Buch in Gummersbach vorzustellen?
        LG ,
        Heike und danke fürs Lob

        • Hallo Heike,

          ja, so kann man das natürlich auch sehen. Ich bin natürlich auch stolz auf mein Buch und dass es – obwohl mich keiner kennt – so gut läuft :-)

          Vielen Dank für dein Angebot, es in Gummersbach vorstellen zu können, ich werde mich deswegen in den nächsten Tagen einfach mal per Mail bei dir melden.

          Herzliche Grüße an ich und bis die Tage – Ralf

  9. Antje

     /  5. September 2012

    Lieber Ralf,

    habe gerade deine Seite entdeckt.

    Bin am Montag erstmals wieder in der Schule gewesen und hatte nach 6 Wochen Ferien plötzlich heftige `Kopfprobleme`und Todesängste, also Panik.

    Ich weiß vermutlich um die Ursachen und bin jetzt erstmal krankgeschrieben. Habe mich viel mit Spiritualität befasst, habe jetzt gerade die Seelenpläne gelesen und habe ein Channeling vor 2 Wochen bekommen.

    Hätte nicht erwartet, obwohl ich körperlich `ziemlich gesund bin` dass ich nun auch an meiner Seelengewinnung arbeiten darf.
    Habe viel mit Menschen zu tun gehabt, die ins Aus oder Anders gehen und bin nun froh, dass ich mit mir gut arbeiten darf.
    Denke nicht an Klinik etc. sondern habe superguten Arzt in Celle, Dr. Lamberts, der spirituell auf der gleichen Schiene fährt. Höre viel Meditationen und mache nur, was Kraft gibt. Natur und Kontakt zu Engeln. Bin selbst in der Shiatsu-Ausbildung und könnte mir schon denken, wohin die Reise geht;-) Schwingungserhöhung ist ja in aller Munde und wenn wir Christoph Fasching und Dieter Broers lesen, ist ja alles dies zu erwarten.
    Schön von dir zu lesen.

    Vielen Dank. LG Antje

    • Liebe Antje,

      ich danke dir für deinen ausführlichen Kommentar bzw. für deine Geschichte. Für deinen spirituellen Weg wünsche ich dir von Herzen alles Gute. Es freut mich, dass du gerade eine Shiatsu-Ausbildung machst. Das wird dich sicher weiterbringen. Bitte sorge wegen deinen Ängsten gut für dich! Aber du schreibst ja auch, dass du in guter ärztlicher Behandlung bist. Das ist gut zu wissen.

      Herzliche Grüße an dich – Ralf

  10. Sajajin

     /  23. Juli 2012

    Gelebte Spiritualität bedeutet die eigene Wahrheit zu leben, das hat manchmal tatsächlich weniger mit Büchern & Co. zu tun, als man denkt.

  11. Lieber Ralf,
    das haste gut geschrieben!
    So in der Art betrachte ich es auch. Ich denk auch, dass man sich nicht zu sehr an “Formen” klammern sollte – wie du schon schriebst: Wenn man etwas “falsch” macht, wirkt es trotzdem. Ich denk auch, auf die innere Ehrlichkeit (oder wie auch immer ich das bezeichnen soll) kommt es an. Ob es authentisch ist.

    Ich bin lange Jahr(zehnt)e in freikirchlichen Kreisen gewesen (das sind die “Superfrommen”), da ging es auch dauernd um die “Form” – wenn du nicht so und so, dann Hölle …
    Daher bin ich auf sowas inzwischen ganz besonders allergisch. (Ist eh ein Wunder, dass ich da den Absprung geschafft habe – naja, wohl eher dank der Methode “Die Übertreibung des Übels ist die Heilung des Übels” …)

    Grüsse von Frieda
    :-)

    • Liebe Frieda :-)

      danke für deine Zeilen!

      Ja, manche Allergien können scheinbar recht heilsam sein :-)

      Und ja, das mit der inneren Ehrlichkeit trifft es meiner Meinung nach sehr gut. Oder man könnte auch sagen: Das Innere, also das, was in mir ist, kommt im Außen unverfälscht an, auch, wenn ich vielleicht selbst gar nicht in der Lage bin, es bewusst nach Außen zu transportieren. Ich hatte es glaube ich irgendwo schon mal geschrieben: Das Universum versteht uns so oder so! Und der Grund dafür ist: Das Universum ist ja schließlich nicht doof :-)

      Liebe Grüße an dich – Ralf

  12. KLASSE! Lieber Ralf,
    wie immer, sprichst du mir aus der Seele!
    Ich bin auch der Meinung, dass man seine Spiritualität nur IN SICH entdecken kann.
    Ich habe auf meiner Reise auch “Lehrer” gehabt, die sagten: Du musst…, du darfst nicht etc.! Eine Aussage war: Du musst dich immer vor “Negativem” schützen! Ja, wenn ich Angst in mir trage und ein Resonanzfeld erzeuge muss ich das auch tun! Heute weiß ich es besser. Es ist meine Wahrheit: Wenn ich geklärt bin, muss ich mich nicht schützen und wenn mir etwas “Negatives” begegnet habe ich sogar die Möglichkeit das Resonanzfeld ausfindig zu machen und zu transformieren! Eigentlich ganz einfach ;-) !
    Wenn man es denn weiß!

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Liebe Melanie,

      schön, dass du mal wieder hier vorbeischaust und einen Kommentar dalässt. Ja, im Zuge meiner Ausbildung zum “Geistigen Heiler” habe ich auch gelernt und es auch für mich als richtig akzeptiert, dass man sich gar nicht vor negativen Schwingungen oder Energien schützen braucht. Zumindest nicht, wenn man sich in seiner Mitte befindet und sich in Liebe mit allem verbunden fühlt. Das ist ein wahres Schutzschild, das dafür sorgt, dass negative Einflüsse einem nichts anhaben können. Wie du schon sagst: “Eigentlich ganz einfach! :-)

      Liebe Grüße an dich :-) – Ralf

  13. Hey Ralf!
    Super Artikel! Vielen Dank!
    Das bringt mich sofort weiter auf meinem Weg! Im Moment war ich gerade am “Treten auf der Stelle” und “Drehen im Kreis” und wusste nicht weiter! Dein Artikel sagt mir nun, dass ich eigentlich ja schon weiss (zum Teil unbewusst), dass ich meinen Weg gehen kann, ohne mich von zu vielen Büchern und Richtlinien von anderen beeinflussen zu lassen! Toll, was solche ehrlichen Zeilen bewirken können!
    Freue mich schon, wieder von dir zu lesen!
    Danke!
    Michael

    • Hey Michael, :-)

      ich danke dir für deinen Kommentar und freue mich, dass ich dich damit inspirieren konnte. Ich wünsche dir eine gute Weiterreise auf deinem Weg. Mit viel Selbstvertrauen, Herzensweisheit und gesundem Menschenverstand kommst du überall dort hin, wo du hin willst :-)

      Gruß aus Rödermark – Ralf

  14. Petra Beck

     /  5. Juni 2012

    Hallo Herr Hillmann,

    bin sehr froh, daß Sie in dem Artikel dazu ermutigen, die Geistigen Gesetzte nicht auswendig zu lernen. Habe damit immer wieder Schwierigkeiten gehabt und merkte beim Lesen Ihrer Zeilen, daß es mir sehr gut tut, es genauso zu sehen, wie Sie. Es ist gar nicht wichtig, die Gesetze genau zu kennen und zu befolgen, denn sie wirken so oder so!

    Herzlichen Dank, ich fühle mich jetzt viel freier.
    Petra Beck

    • Hallo Frau Beck,

      ich danke sehr für den Kommentar. Es freut mich, dass ich Sie mit meinem Artikel dazu inspirieren konnte, sich von einengendem Regelwerk zu befreien. Ja, wenn wir uns dem Fluss des Lebens hingeben und uns voll und ganz seinem Rhythmus überlassen, brauchen wir die geistigen Gesetze nicht zu kennen, wir leben ganz von selbst in und mit ihnen :-)

      Herzliche Grüße aus Rödermark und schauen Sie wieder mal vorbei :-) – Ralf Hillmann

  15. Tim

     /  5. Juni 2012

    Danke für den Artikel!

    “Wir sind keine Menschen die spirituelle Erfahrungen machen, sondern spirituelle Wesen die menschliche Erfahrungen machen.”

    Jeder ist auf seinem Weg. Wo soll er sonst “SEIN” ?

    LG
    Tim

    • Hallo Tim,

      danke für deinen Kommentar. Ja, da hast du Recht: Wir machen keine spirituellen Erfahrungen, sondern erfahren über unsere spirituellen Fähigkeiten! :-) Und ja, wo sollen wir “SEIN”, wenn nicht auf unserem eigenen Weg! :-)

      Gruß aus Rödermark – Ralf

  16. R2-D2

     /  4. Juni 2012

    Dieser Artikel gefällt mir! Bin heute zufällig hier auf deinem Blog gelandet, weil ich im Internet auf der Suche nach Infos zu Traumdeutung war. Mir geht es genauso wie dir. Ich interessiere mich durchaus für Spiritualität und habe letztes Jahr sogar eine Esoterik-Messe besucht. Da habe ich mich dann doch über so Manches gewundert :-) Hatte aber auch wirklich interessante Gespräche mit einigen Standbesitzern! Das, was du über die geistigen bzw. kosmischen Gesetze schreibst, finde ich sehr treffend. Ich habe mir dazu auch schon einige Literatur besorgt aber ich konnte davon meist nur einen Bruchteil für mich persönlich anerkennen und übernehmen. Wie du schon sagst: Da ist was Wahres dran! Was davon wahr ist, kann man sich dann selbst überlegen :-)

    Gruß – R2-D2

    • Hallo R2-D2 :-)

      vielen Dank für dein Feedback! Freue mich sehr, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich ihrer eigenen spirituellen Wahrnehmung bewusst werden können und nicht einfach irgendeiner spirituellen Lehre oder gar einem Lehrer oder Guru hinterherrennen. Und ja, was wir selbst als Wahrheit für uns erkennen, geht niemanden etwas an und ist sehr individuell. Jeder hat seine eigenen Wahrheiten und seinen eigenen spirituellen Weg :-)

      Nochmal danke und hoffentich bis demnächst! – Ralf

Hinterlasse eine Antwort